WSCAD SUITE X 64BIT UND MS OFFICE 32BIT

By 31. Oktober 2019 WSCAD SUITE

Sie wollen die WSCAD SUITE im 64Bit-Modus nutzen, weil Sie durch die bessere Speicher-Ausnutzung von 64Bit-Anwendungen Ihre großen Projekte mit umfangreichen Projektseiten schneller und stabiler bearbeiten können?

Mit Windows 10 64Bit zusammen mit MS Office 64Bit ist das kein Problem! Die WSCAD SUITE fragt während des Setups die Bit-Version von MS Office ab und installiert in diesem Fall die für die WSCAD-Access-Datenbanken benötigte Access Database Engine 2010 in der 64Bit-Version gleich mit.

Bei MS Office 32Bit installiert die WSCAD SUITE die Access Database Engine 2010 in der 32Bit-Version, da die direkte Installation der 64Bit-Version von Microsoft verhindert wird. Deswegen müssen Sie in diesem Fall die Access Database Engine 2010 64Bit manuell nachinstallieren. Da aber eine parallele Installation der Access Database Engine 2010/2016 in der 32Bit- und 64Bit-Version zu Problemen führen kann, sollten Sie die vorhandene Access Database Engine 2010/2016 32Bit durch die Access Database Engine 2007 (für alle 32Bit-Anwendungen) ersetzen.

Was ist also zu tun?

  1. Access Database Engine 2010/2016 32Bit deinstallieren
  2. Access Database Engine 2010 64Bit installieren
  3. Access Database Engine 2007 installieren
  4. WSCAD SUITE im 64Bit-Modus starten

Wichtig

WSCAD empfiehlt die Umstellung von MS Office auf die 64Bit-Version. Bei einem Update von MS Office 32Bit kann es dazu kommen, dass die Access Database Engine 2010 64Bit beschädigt oder gelöscht wird. Ist das der Fall, meldet die WSCAD SUITE beim Start, dass die Projektverwaltungsdatenbank nicht gelesen werden kann und ob diese neu gebildet werden soll. Diese Abfrage darf nicht mit „Ja“ bestätigt werden, da sonst diese Datei nachhaltig zerstört werden kann. Beantworten Sie die Abfrage mit „Nein“, schließen Sie die WSCAD SUITE und installieren Sie die Access Database Engine 2010 64Bit erneut.

Hinweise

  • Ist kein MS Office installiert, können Sie beim Setup der WSCAD SUITE auswählen, in welcher Version die Access Database Engine installiert werden soll.
  • Bei Windows 10 32Bit kann die WSCAD SUITE nur im 32Bit-Modus gestartet werden.
  • Bei einer WSCAD SUITE Netzwerk-Installation kann es zu Zugriffsproblemen auf die gemeinsam genutzten Access-Datenbanken (z.B. Artikeldatenbank) kommen, wenn die WSCAD-Suiten in unterschiedlichen 32Bit-/64Bit-Architekturen laufen. Somit müssen bei einer Netzwerk-Installation alle WSCAD-Suiten in der gleichen Architektur gestartet werden.

In der WSCAD SUITE können Sie über den Hauptmenübefehl Hilfe | Info prüfen, ob die WSCAD SUITE im 32Bit- oder 64Bit-Modus gestartet ist.

MS Office Bit-Version abfragen

  1. Starten Sie Word oder Excel und erstellen Sie ein leeres Dokument.
  2. Klicken Sie im Menü auf Datei | Konto.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Info zu Excel oder Info zur Word. In der ersten Zeile des Dialogs wird Ihnen die Bit-Version angezeigt.

Access Database Engine 2010/2016 32Bit deinstallieren

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung und rufen Sie dort den Eintrag Programme und Features auf.
  2. Geben Sie dort im Suchfeld access ein. Es werden Ihnen die installierten Access Database Engine Versionen angezeigt.
  3. Deinstallieren Sie alle Access Database Engine 2010/2016 Versionen.

Access Database Engine 2010 64Bit installieren

  1. Navigieren Sie im Windows-Startmenü zum Eintrag Windows-System und klicken mit der rechten Maustaste auf den Eintrag Eingabeaufforderung.
  2. Wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag Mehr | Als Administrator ausführen.
  3. Wechseln Sie in der Eingabeaufforderung in das WSCAD-Installationsverzeichnis:
    cd c:\WSCAD\WSCAD SUITE\2019\ (Pfad hängt von der Installation ab)
  4. Geben Sie anschließend die folgenden Befehle ein, um die Access Database Engine in der 64Bit-Version zu installieren:
    cd Redist\Access2010
    AccessDatabaseEngine_X64.exe /passive
    Hinweis: wenn Sie eine englische Windows 10 64Bit-Version nutzen, rufen Sie diesen Pfad auf: cd Redist\EN\Access2010
  5. Nur wenn Sie MS Office 2010 verwenden, geben Sie für die Registry-Einträge in der Eingabeaufforderung nacheinander diese beiden Befehle ein:
    Office_2010_ACE1.reg
    Office_2010_ACE2.reg
  6. Nur wenn Sie MS Office 2013 verwenden, geben Sie für die Registry-Einträge in der Eingabeaufforderung nacheinander diese beiden Befehle ein:
    Office_2013_ACE1.reg
    Office_2013_ACE2.reg

Access Database Engine 2007 installieren

  1. Navigieren Sie im Windows-Explorer zum WSCAD-Installationsverzeichnis:
    cd c:\WSCAD\WSCAD SUITE\2019\ (Pfad hängt von der Installation ab)
  2. Öffnen Sie dort den Ordner Redist.
  3. Klicken Sie doppelt auf die Datei AccessDatabaseEngine.exe, um die Access Database Engine 2007 zu installieren.

WSCAD SUITE im 64Bit-Modus starten

  1. Klicken Sie auf Ihrem Desktop mit der rechten Maustaste auf das bestehende WSCAD SUITE Icon und wählen Sie den Menüeintrag Eigenschaften aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verknüpfung.
  3. Fügen Sie im Feld Ziel am Ende den Zusatz -64 (mit Leerzeichen vor dem Zusatz) hinzu, z.B.
    C:\WSCAD\WSCAD SUITE\2019\STARTSUITE.exe“ –s -64

Ich hoffe, dieser Beitrag hat Ihnen weitergeholfen. Bei Fragen zum Thema steht Ihnen unser Support-Team gerne zur Verfügung!

Sie können den Artikel hier downloaden:

PDF Download

Technical Writer,
Documentation Management