SUITE X: Projekte und Daten in einem Schritt importieren

By 1. Februar 2019 WSCAD SUITE

Projekte und Daten einer V201x-Vorgängerversion in die neue WSCAD SUITE X importieren

Sie können Projekte, Artikeldatenbanken, WSCAD-Komponenten und Konfigurationseinstellungen einer WSCAD SUITE 201x Vorgängerversion komplett in einem Schritt in die WSCAD SUITE X importieren.

Selbstverständlich können Sie auch weiterhin Projekte, Artikeldatenbanken, WSCAD-Komponenten und Konfigurationseinstellungen einzeln importieren.

Wichtig: Artikeldatenbanken von WSCAD SUITE 201x Vorgängerversionen müssen in die aktuelle WSCAD SUITE importiert werden. Nur in diesem Fall werden die Daten an die aktuelle Datenbankstruktur angepasst.

Der Import von Projekten und Daten aus einer WSCAD 5.x Version wird mit der WSCAD SUITE X nicht mehr unterstützt.

Eine genauere Beschreibung zum Projekt- und Datenimport finden Sie im Kapitel „Import“ in der Online-Hilfe oder in der PDF-Datei <WSCAD-Installationsverzeichnis>/Docs/WSCAD_SUITE_X_Projekt-_und_Datenimport.pdf.

Bei den WSCAD-Komponenten handelt es sich um

  • Symbol-Bibliotheken
    alle Bibliotheken aus dem Symbol-Explorer. Abgelegt im Verzeichnis Libraries.
  • Rahmen und Formulare sowie Etiketten und Legenden
    alle Vorlagen aus dem Vorlagen-Explorer. Abgelegt im Verzeichnis Templates.
  • Makros
    alle Makros aus dem Makro-Explorer. Abgelegt im Verzeichnis Macros.
  • Datenbanken
    B. Lexikon, Adressen, Hersteller,… – aber keine Artikeldatenbanken. Abgelegt im Verzeichnis Databases.
  • Projektvorlagen
    Vordefinierte Sets von Rahmen und Formularen für die Listen und Pläne. Abgelegt im Verzeichnis Patterns.
  • Logos
    Firmen-Logos für Rahmen. Abgelegt im Verzeichnis Logos.
  • Datenblätter
    Datenblätter für die Artikel. Abgelegt im Verzeichnis Externals.

Bei den Konfigurationseinstellungen handelt es sich um

  • Einstellungen: die unter Extras | Einstellungen (Optionen) geänderten anwenderspezifischen und programmspezifischen Einstellungen (z.B. für Verzeichnisse, Farben, Auswertungen, Texte,…).
  • Arbeitsbereiche: Position der vordefinierten, geänderten und neu angelegten Arbeitsbereiche. Der Import von Arbeitsbereichen aus WSCAD-Vorgängerversionen ist nicht möglich, da mit der WSCAD SUITE X der Code für die Programmoberfläche umgestellt wurde.
  • Kommandoleisten: Position der vordefinierten, geänderten und neu angelegten Kommandoleisten.

Vorgehensweise beim Projekt- und Datenimport

Wenn Sie Ihre Projekte, Artikeldatenbanken, WSCAD-Komponenten und Konfigurationseinstellungen in einem Schritt in die neue WSCAD SUITE X übernehmen möchten, folgen Sie den Schritten 1 bis 6:

  1. WSCAD SUITE X parallel zur WSCAD SUITE 201x Vorgängerversion installieren, z.B. nach C:\WSCAD\WSCAD SUITE\2019
    Hinweis: Die neue Version darf auf keinen Fall in das bereits vorhandene Installationsverzeichnis der Vorgängerversion installiert werden, da sonst wichtige Projekte und Daten überschrieben werden.
  2. Bei Bedarf die Konfigurationseinstellungen der WSCAD SUITE 201x Vorgängerversion exportieren.
  3. WSCAD SUITE X starten.
  4. Projekte, Artikeldatenbanken, WSCAD-Komponenten und Konfigurationseinstellungen der Vorgängerversion in einem Schritt importieren über das Hauptmenü Extras | Datenübernahme | Suite Vorgängerversion.
  5. Falls nötig die WSCAD SUITE X schließen und neu starten.
  6. Bei Bedarf Symbole und Farbcodes abgleichen über das Hauptmenü Extras | Stammdaten | Symbolverwaltung und Extras | Stammdaten |Farbcodes... | Import.

Projekte und Daten importieren

Voraussetzung: alle Projekte sind geschlossen.

  1. Klicken Sie im Menü auf Extras | Datenübernahme | Suite Vorgängerversion. Es öffnet sich der Wizard zur Datenübernahme.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Einstellungen sichern (Empfohlen). Abhängig von den Einstellungen im nächsten Schritt dieses Wizards werden auch Konfigurationseinstellungen (Kommandoleisten und Arbeitsbereiche) überschrieben. Daher sollte unbedingt eine Sicherung der Konfigurationseinstellungen angelegt werden. Die Sicherung wird im WSCAD-Installationsverzeichnis gespeichert unter Settings/<username>/settings_*.wsCFA. Sie kann zu einem späteren Zeitpunkt über den Menübefehl Extras | Import/Export Einstellungen | Import zurückgespielt werden.
  3. Klicken Sie auf Weiter. Sie gelangen zu den Einstellungen für die Datenübernahme.
  1. Um eine Vorgängerversion für den Projekt- und Datenimport auszuwählen, haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Wählen Sie den Installationspfad der Vorgängerversion über die Aufklappliste gefundene Version aus. Das Feld Datenverzeichnis wird aktualisiert.
  • Navigieren Sie beim Feld Datenverzeichnis über die Durchsuchen-Symbolschaltfläche zum Installationspfad der Vorgängerversion (z.B. zu einem separaten Netzlaufwerk).
  1. Aktivieren Sie im Bereich Dateien die Kontrollkästchen der WSCAD-Komponenten, die übernommen werden sollen. Über die Durchsuchen-Symbolschaltfläche können Sie die Verzeichnisse ändern, falls die WSCAD-Komponenten nicht in den Standard-Verzeichnissen liegen.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen vorhandene Datei(en) überschreiben nur, wenn die aktuellen WSCAD SUITE X Dateien mit den Dateien aus der Vorgängerversion überschrieben werden sollen.
  3. Wenn Sie keine Artikeldatenbank importieren wollen, fahren Sie mit Schritt 16 fort.
  4. Um Ihre Artikeldatenbank zu importieren, aktivieren Sie im Bereich Konfiguration Datenübernahme das Kontrollkästchen Artikel-Datenbanken und klicken Sie auf die zugehörige Durchsuchen-Symbolschaltfläche.
  5. Über die Registerkarten Access, SQL Server und MySQL wählen Sie den Typ der zu importierenden Artikeldatenbank aus.
  1. Navigieren Sie mit der Durchsuchen-Symbolschaltfläche hinter dem Feld Datenbankverbindung zu der Artikeldatenbank, deren Artikel importiert werden sollen.
  2. Falls Ihre Artikeldatenbank mehrere Tabellen enthält, können Sie für jede Tabelle einzeln die Zuordnungen zwischen den Datenbankfeldern und den WSCAD-Feldern festlegen. In der Regel müssen Sie an den Feldzuordnungen nichts ändern. Klicken Sie dazu einfach auf Alle Tabellen automatisch zuordnen.
  3. Klicken Sie auf Weiter. Hier können Sie bei Bedarf nochmal für jede einzelne Tabelle die Feldzuordnungen ändern.
    Hinweis: Bitte ändern Sie hier die Feldzuordnungen nur, wenn Sie wirklich wissen, was Sie tun.
  4. Klicken Sie auf Weiter. Hier können Sie bei Bedarf Artikel mit Hilfe von Filtern vom Import ausschließen.
  5. Klicken Sie auf Weiter. Hier können Sie festlegen, ob Sie selbsterstellte Datenbankfelder (Userfelder) mit übernehmen wollen.
  6. Klicken Sie auf Fertig, um die Einstellungen für den Import der Artikeldatenbank zu beenden. Sie gelangen zurück zum Datenübernahme-Dialog.
  7. Wenn Sie keine Projekte importieren wollen, fahren Sie mit Schritt 24 fort.
  8. Um Ihre Projekte zu importieren, aktivieren Sie im Bereich Konfiguration Datenübernahme das Kontrollkästchen Projekte und klicken Sie auf die zugehörige Durchsuchen-Symbolschaltfläche.
  9. Wählen Sie das Verzeichnis mit den zu importierenden Projekten aus (z.B. C:\WSCAD\WSCAD SUITE\2018\Projects\).
    Ist das Kontrollkästchen Projekte der Projektverwaltungsdatei im Verzeichnis übernehmen aktiviert, werden nur die Projekte zum Import angeboten, die sich im Projekt-Explorer der Vorgängerversion befinden. Ist das Kontrollkästchen deaktiviert, werden alle Projekte aus dem Verzeichnis importiert.
  10. Klicken Sie auf Weiter.
  11. Aktivieren Sie die Projekte, die Sie importieren möchten.
  12. Wenn Sie die Projekte in ein anderes Projekt-Verzeichnis kopieren wollen, wählen Sie dieses über die Durchsuchen-Schaltfläche hinter dem Feld Arbeitsverzeichnis aus.
  13. Ist das Kontrollkästchen Zentraldatenbank der Projekte in die aktuelle Version konvertieren aktiviert, werden beim Ausführen des Wizards die Zentraldatenbanken der Projekte nacheinander konvertiert. Das kann je nach Projektanzahl und Projektgröße einige Zeit dauern. Ist das Kontrollkästchen nicht aktiviert, werden die Projekte einmalig beim ersten Öffnen in der WSCAD SUITE X konvertiert.
  1. Klicken Sie auf Fertig, um die Einstellungen für den Projektimport zu beenden. Sie gelangen zurück zum Datenübernahme-Dialog.
  2. Wenn Sie die Konfigurationseinstellungen aus der Vorgängerversion übernehmen wollen, aktivieren Sie im Bereich Einstellungen die Kontrollkästchen der Einstellungen.
  3. Sind die Konfigurationseinstellungen nicht im Standard-Programmverzeichnis der WSCAD-Vorgängerversion unter Settings gespeichert, navigieren Sie im Feld Konfigurationspfad über die Durchsuchen-Symbolschaltfläche zum Ablageort.
  4. Klicken Sie auf Ausführen. Es wird Ihnen der Fortschritt der Datenübernahme angezeigt.
    Hinweis: count zeigt die Anzahl der Daten in der Vorgängerversion, copy zeigt die Anzahl der kopierten Dateien. Wurde das Kontrollkästchen vorhandene Datei(en) überschreiben aktiviert, muss der Wert von count und copy gleich sein.
    Hinweis: Wenn Sie Projekte importieren und dabei die Zentraldatenbanken gebildet werden sollen, kann die Datenübernahme einige Zeit dauern.
  5. Klicken Sie abschließend auf Fertig. Der Projekt- und Datenimport ist abgeschlossen.
  6. Je nach Auswahl der Komponenten ist ein Neustart der WSCAD SUITE X nötig.

Ich hoffe, dieser Blog-Beitrag hat Ihnen weitergeholfen. Bei Fragen zum Projekt- und Datenimport steht Ihnen unser Support-Team gerne zur Verfügung.

Thomas Janowicz
Technical Writer,
Documentation Management