3D-Modelle für die Schaltschrankansicht verwenden

3D-Modelle für die Schaltschrankansicht verwenden

Mit der WSCAD SUITE können Sie sich den in der Disziplin Cabinet Engineering konstruierten Schaltschrank als 3D-Modell anzeigen lassen. Dazu benötigen Sie für die Bauteile 3D-Modelle. WSCAD liefert für das Demo-Projekt bereits 3D-Modelle mit. Weitere 3D-Modelle können Sie aus dem E-CAD-Datenportal wsacduniverse.com in die WSCAD SUITE importieren. Anschließend müssen Sie nur das 3D-Modell dem Artikel des Bauteils zuweisen.

Voraussetzung: Sie benötigen das WSCAD-SUITE-Modul Cabinet Engineering in der Ausbaustufe Expert.

Vorgehensweise

  1. Überprüfen, ob 3D-Modell in WSCAD SUITE vorhanden ist
    In der 3D-Ansicht des Schaltschranks können Sie überprüfen, für welche Bauteile keine 3D-Modelle den Artikeln der Bauteile zugewiesen sind. Diese Bauteile werden schematisch als Quader dargestellt.
  2. Überprüfen, ob 3D-Modell in wsacduniverse.com vorhanden ist
    Ist das 3D-Modell nicht in der WSCAD-Artikeldatenbank vorhanden, prüfen Sie, ob Artikel und 3D-Modell in dem E-CAD-Datenportal wsacduniverse.com vorhanden sind.
  3. 3D-Modell aus wsacduniverse.com herunterladen
    Laden Sie die Datei des 3D-Modells lokal auf Ihren PC in ein Verzeichnis Ihrer Wahl.
  4. 3D-Modell dem Artikel zuweisen
    Weisen Sie dem Artikel das 3D-Modell zu.
  5. 3D-Modell ändern
    Ist das 3D-Modell nicht richtig ausgerichtet, definieren Sie eine Seite als Frontseite.

Überprüfen, ob 3D-Modell in WSCAD SUITE vorhanden ist

In der 3D-Ansicht des Schaltschranks werden alle Bauteile, für die keine 3D-Modelle in der WSCAD-Artikeldatenbank vorhanden sind, schematisch als Quader dargestellt.

1. Rufen Sie aus der Cabinet-Seite heraus die 3D-Ansicht des Schaltschranks auf. Dazu haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • über die Tastenkombination Strg + o.
  • über das Menü Ansicht | Cabinet 3D-Ansicht.

Hinweis: Bauteile ohne 3D-Modell werden schematisch als Quader dargestellt.

2. Klicken Sie auf der Cabinet-Seite bei dem Bauteil auf den Kontextmenübefehl Eigenschaften.

3. Klicken Sie in der Zeile Artikel auf die Anpassen-Symbolschaltfläche. Die WSCAD-Artikelverwaltung wird geöffnet.

Alternative:

Sie können auch in der WSCAD-Artikelverwaltung überprüfen, ob für den Artikel des Bauteils bereits ein 3D-Modell vorhanden ist.

1. Klicken Sie im Hauptmenü der WSCAD SUITE auf Extras | Stammdaten | Artikelverwaltung.

2. Schalten Sie die Spalte 3D-Modell sichtbar:

a) Klicken Sie mit der rechten Maustaste in einen beliebigen Spaltenkopf.
b) Klicken Sie auf Spalten aus- oder einblenden.
c) Aktivieren Sie in der Registerkarte Normal den Eintrag 3D-Modell.
d) Klicken Sie auf OK. Die Spalte 3D-Modell wird eingeblendet.

3. Geben Sie im Suche-Feld der Artikelverwaltung den Artikel ein, für den Sie ein 3D-Modell benötigen, und klicken Sie auf die Schaltfläche Suche.

4. In der Spalte 3D-Modell wird Ihnen angezeigt, ob bereits ein 3D-Modell für den Artikel vorhanden ist.

Überprüfen, ob 3D-Modell in wscaduniverse.com vorhanden ist

Wenn der Artikel nicht in der WSCAD-Artikeldatenbank vorhanden ist oder kein 3D-Modell für den Artikel zur Verfügung steht, können Sie überprüfen, ob das 3D-Modell in dem E-CAD-Datenportal wscaduniverse.com angeboten wird.

1. Um sich über die WSCAD SUITE an wscaduniverse.com anzumelden, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Klicken Sie im Hauptmenü der WSCAD SUITE auf Extras | Stammdaten | Artikelverwaltung und dort auf die Schaltfläche wscaduniverse.com.
  • Klicken Sie im Hauptmenü der WSCAD SUITE auf Ansicht | Zusatzfenster | wscaduniverse.com.

2. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben:

a) Klicken Sie in der Titelleiste von wscaduniverse.com auf den Link Registrierung.
b) Geben Sie Ihre Benutzerdaten ein.
c) Klicken Sie auf den Link AGB und lesen Sie sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch.
d) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert!.
e) Klicken Sie abschließend auf Übernehmen.

3. Wenn Sie bereits ein Benutzerkonto haben:

a) Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort in die beiden Felder ein.
b) Klicken Sie auf Login.

4. Die Startseite von wscaduniverse.com wird geöffnet.

5. Geben Sie im Suche-Feld von wscaduniverse.com den Artikel ein, für den Sie ein 3D-Modell benötigen, z.B. CPX-2ZE2DA von der Firma Festo, und klicken Sie auf die Schaltfläche Suche.

6. Die Suchergebnisse werden Ihnen in der Artikelliste angezeigt. Ist ein 3D-Modell vorhanden, wird die Schaltfläche 3D-Daten angezeigt.

Hinweis: Momentan stehen noch nicht für alle Artikel 3D-Modelle zur Verfügung.

3D-Modell aus wsacduniverse.com herunterladen

Die in wsacduniverse.com zur Verfügung gestellten 3D-Daten laden Sie lokal auf Ihren PC herunter. Ist der Artikel noch nicht in der WSCAD-Artikeldatenbank vorhanden, können Sie ihn gleich in die WSACD SUITE importieren.

Je nach Artikel werden folgende Download-Möglichkeiten angeboten:


Sie können das 3D-Modell direkt als STEP-Datei in einem Verzeichnis Ihrer Wahl speichern.


Sie können das 3D-Modell von Cadenas herunterladen und in einem Verzeichnis Ihrer Wahl speichern.

Im Folgenden ist der Download von Cadenas STEP-Dateien beschrieben.

1. Wenn der Artikel noch nicht in der WSCAD-Artikeldatenbank vorhanden ist, klicken Sie in der Artikelliste bei dem gewünschten Artikel auf WSCAD Import. Der Artikel wird importiert.

2. Klicken Sie in der Artikelliste bei dem gewünschten Artikel auf die Schaltfläche 3D-Daten.

3. Wenn Sie zum ersten Mal 3D-Daten herunterladen, müssen Sie sich bei Cadenas registrieren:

a) Klicken Sie auf den Link Lizenzbedingungen akzeptieren und lesen Sie sich die Lizenzbedingungen durch.
b) Aktivieren Sie anschließend das Kontrollkästchen vor dem Link Lizenzbedingungen akzeptieren.
c) Geben Sie im Feld E-Mail-Adresse Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf die Symbolschaltfläche am Ende des Feldes.
d) Geben Sie Ihre Benutzerdaten ein und klicken Sie anschließend auf OK. Sie haben sich erfolgreich bei Cadenas registriert.

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche CAD herunterladen.

5. Selektieren Sie das gewünschte STEP-CAD-Format.

Hinweis: beide angebotenen STEP-Formate können für die 3D-Ansicht verwendet werden. Detailtiefe und Farbigkeit der 3D-Modelle werden vom Ersteller festgelegt und sind nicht vom STEP-Format abhängig.

6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Download starten. Die CAD-Formate werden in eine ZIP-Datei gepackt.

7. Speichern Sie die ZIP-Datei auf Ihren PC.

8. Wenn Sie weitere 3D-Modelle herunterladen wollen, wiederholen Sie die vorherigen Schritte.

9. Schließen Sie das wscaduniverse.com-Fenster.

10. Navigieren Sie im Windows Explorer zum Ablageort der heruntergeladenen ZIP-Datei und entpacken Sie die ZIP-Datei.

3D-Modell dem Artikel zuweisen

Die heruntergeladene STEP-Datei müssen Sie dem Artikel zuweisen. Dabei wird ein 3D-Modell erstellt in Form einer obj- und einer mtl-Datei.

1. Klicken Sie im Hauptmenü der WSCAD SUITE auf Extras | Stammdaten | Artikelverwaltung.

2. Geben Sie im Suche-Feld den Artikel ein, für den Sie das 3D-Modell heruntergeladen haben.

3. Klicken Sie in eine Zelle des Artikels und drücken Sie die F4-Taste.

4. Scrollen Sie zu dem WSCAD-Feld 3D-Modell und klicken Sie auf die Anpassen-Symbolschaltfläche am Ende der Zeile. Der 3D-Eigenschaften-Dialog wird geöffnet.

5. Klicken Sie am Ende des Feldes 3D-Modell auf die Anpassen-Symbolschaltfläche.

6. Wählen Sie im Explorer in der Aufklappliste hinter dem Feld Dateiname den Eintrag STEP (*.stp;*.step).

7. Navigieren Sie zum Ablageort der entpackten ZIP-Datei und wählen die STEP-Datei aus.

8. Aus der STEP-Datei wird automatisch das 3D-Modell erstellt und als obj- und mtl-Dateien im WSCAD-Verzeichnis „3DObjects“ abgelegt. Das 3D-Modell wird im 3D-Eigenschaften-Dialog angezeigt.

3D-Modell ändern

Im 3D-Eigenschaften-Dialog können Sie das 3D-Modell, falls nötig, anpassen. Evtl. ist das 3D-Modell nicht richtig ausgerichtet. In diesem Fall müssen Sie eine Frontseite definieren.

1. Legen Sie im Bereich Frontansicht definieren die Frontansicht fest. Die hier eingestellte Ansicht wird beim Speichern des Dialogs als Frontansicht definiert:

a)  Sie können das Bauteil über die Symbolschaltflächen A, B und 1, 2, 3, 4 im 90°-Raster um die 3 Achsen drehen. Blau umrandete Symbolschaltflächen zeigen die vom Programm vorgeschlagene Frontansicht.
b)  Sie können das Bauteil auch mit den Symbolschaltflächen außerhalb des 90°-Rasters drehen und in das Bauteil rein- und rauszoomen. Allerdings kann die Frontansicht nur im 90°-Raster ungezoomt gespeichert werden. Mit der Pfeil-nach-rechts-Symbolschaltfläche springen Sie auf die Ihrer Einstellung am nächsten liegende Frontansicht im 90°-Raster. Diese Ansicht wird auch gespeichert.

2. Sind unterhalb des Bereichs Frontansicht definieren die Achsen X, Y und Z grün dargestellt, stimmen die Abmessungen, die sich aus der Drehung ergeben, mit den Abmessungen aus dem Artikeldatensatz überein. Sind eine oder mehrere Achsen gelb dargestellt, weichen die Abmessungen geringfügig voneinander ab, sind sie rot dargestellt ist die Abweichung erheblich. Beim Speichern wird das Bauteil an die Artikel-Abmessungen angepasst.

3. Über den Link Details können Sie folgende Abmessungen einblenden:

  • Artikel: Abmessungen in mm, die aus dem Artikeldatensatz ausgelesen werden.
  • Gedrehtes 3D-Modell: Abmessungen in mm, die sich aus dem gedrehten 3D-Modell ergeben.
    Hinweis: Wenn Sie auf die Symbolschaltfläche 1 klicken und keine Drehwinkel eingestellt haben, erhalten Sie wieder die für das 3D-Modell ursprünglich definierte Ausrichtung.
  • Aktuelle Drehwinkel: zeigt die durch die oben gewählten Symbolschaltflächen erzeugten Drehwinkel an.

4. Darstellungsprobleme können Sie evtl. mit dem Kontrollkästchen Saklierbar beheben:

  • Aktiviert (Standard): für die 3D-Darstellung werden die im Artikel hinterlegten Maße verwendet. Das kann bei runden Elementen zu Verzerrungen führen.
  • Deaktiviert: für die 3D-Darstellung werden die in der STEP-Datei hinterlegten Maße verwendet.

5. Klicken Sie abschließend auf OK.

Thomas Janowicz
Technical Writer,
Documentation Management